Mz_galerie_3x4

So lesen Sie meine Rennkarten
Version 08.2020

*Was sind Risikotipps
Wann und wie kann ich die Informationen nutzen?

Bundesliga ist nicht gleich Bundesliga- Aufgewichtsrennen nicht Altersgewichtrennen

Ausgegraben
Das Rennsystem
Struckturreform 2009 (!)
Der Jockey
Der Trainer
Das Pferd

Die  ABO-Regeln

Wettarten - Wettsystem
So machen Sie nichts falsch

Mein Stil: BUNT ist KULT
 Wetten wie Gott in Frankreich

Themen-Artikel
Direktwahl per Link
oder auf “Infos” klicken und alle Themen finden

Altersgewichtrennen?  Aufgewichtsrennen?
  Ja was denn nun?
 Ich erkläre es Ihnen  + Ausgleichrennen

Falsche Zweier- * Dreierquoten?
leicht zu übersehen

Galopprennen
 - wo Profis oft Amateure sind

Lesen sie den Artikel (Stand 14.03.2020)

 

Einbehalt der Rennvereine
Baden-Baden: 35%
Dortmund 29.05.20:
drei JP angeboten. Offen 1x 3er PLUS
 erl am 20.06:38.330€ VIERER Hannover, 35%

Köln nur 58,54% Auszahlung in der 4er!!!
Mannheim: 11.06.20: 35% . 2021= 38,35% !!!
 Mülheim 35%
 

Neuer Artikel: Galopprennen sind international
-wie Sie ausländische Gäste wett-technisch sehen sollten
Klicken Sie auf “infos” und dort unter “Stichworte

G_SEITE

Setzten Sie nur soviel Geld ein,  wie Sie mit einem Lächeln verlieren können

Ne mettez jamais plus d´argent que vous ne pouvez en perdre avec un sourire. .

15, Januar 2022 - Chantilly mit 9 Rennen und bis zu 132 Pferden. Einige Deutsche dabei

Gestern hatte ich  (wir) einen Super-Tag: bei 9 Rennen 4 Sieger oder in € für je 10€ Sieg gerechnet 221:90 - also wer je 10 € setzte hatte schon im 2. Rennen wieder 64 in der Tasche - und die erste Dreierwette (1.500)  Im 3. dann bereits INSAGESAMT SICHER genau 50% gewonnen= 135€ - dann musste man drei Rennen passen, bevor es mit GAMGOOM passte und weiter 30€ auf das Konto flossen... und zum 9. Rennen noch einmal 56 -- so ganz nebenbei die Dreierwertten in den Rennen 8+9 dazu....

DieRennkarten bekommen die Abonennten vorab - Abonnent ist, wer bei der Wettgemeinchaft mitmacht (16. Dortmund z.Beispiel, jeder kann mitmachen egal wob er ein RB-Konto hat oder woanders wette) Einstieg jederzeit möglich.... Die Rennkarten heute in die Rennen 1-3-6 für alle vorab, die anderen Rennkarten sende ich ab, wenn die Pferde einrücken....
Rennen 1 Ein Verkaufsrennen der CLASS 3 - entspricht KAT D bis F. Drei Deutsche Interessen sind vertreten durch 102 Tirano, Trainer Hickst, 109 Bosquentin - Besitzer Buki Springer und 1010 Trainer Haustein. Rennkarte folgt 11:30h: Knapp geschlagen, aber Zwilling und Drilling drin

Rennen 2: 15 Pferde in einem schweren Ausgleich der KAT  (F: Class 3). Viele Chancen ich empfehle Sieg oder mit der 1 die Zwilling und vier dran.... die “11”, also den Sieger,  hatte ich in der Auswahl, aber wegen des Jockeys nicht im Plan. 
Rennen 3  Nun wird es “haarig” ...denn keines der ersten Lebens-Formen habe ich erfaßt. Aber mit Glück und Computer-Unterstützung werden wir das Kind schaukeln. JO! Auch wenn die Siegquoten von 85 (noch im Ziel und bis zur Endquote) auf 80 sank, singen wir die Siegerhymne
Rennen 4: Die Vierjährigen (#7 habe ich intern korrigiert) sind schon etwas besser einzustufen. Wer noch einen anderen Kandidaten auf de Zettel hat: gefährlich können uns die ## 5 und 7 werden.
Rennen 5: Die mittlere Abteilung der Rennen 2 und 7 und wieder unheimlich schwer. Sehr viel Respekt habe ich vor den #16- auch wenn die 9 sogar rein rechnerisch mir mehr Angst hätte machen können.   Die Quoten sind - bei 16 Pferden nicht verwunderlich - siuper: 60 für den Favoriten. Es waren keine Blähungen im Bauch: 49 für Platz und Zwilling 676:10
Rennen 6: Wenig Anker an dem man die Wette festmachen könnte. Drei Pferde die mehr oder weniger knapp am Sieg gescheitert sind  und einmal Platz 3. Um genau diese Pferde kann man sich bewegen.
Rennen 7: Das Wichtigste vorweg: wir überfliegen eine Bergkette die am Ende 900 Metern beträgt. Wir haben mit dem 6. Berg nun schon eine Fluighöhe von 1.190 Metern erreicht und sind damit sind wir schon mit 32% im Plus. Uns kann nicht mehr passieren, außer das wir noch in den letzten drei Rennen weiter an Höhe gewinnen können. . Das 7- Rennen ist die Krönung der 3er-Kette (2./5. und 7.Rennen) - es könnte (entgegen meiner Vorbemerkung i.S. keine Doppel-Siege) sogar schon zum 2. Doppelsieger nach Tony Piccone kommen.Derr Ritt von Guyon bei unserem 2. Sieger war sehr souverän und eines Champions würdig.
Rennen 8: Zum Abschluß des Tages gibt es noch zwei ziemlich gleichmäßig besetzte Handicap die den Vierjährigen vorbehalten sind. Leider wird es nichts mit 17 Pferden im Rennen, denn die ## 3 und 7 sind raus.  Außer Pasquier enthalten sich die Cracks unter den Jockeys. Was für eine Chance für eine hohe Quote. Ein guter Ritt - gekonnt oder zufällig - und schon sind wir im hohen 2- oder gar 3stelligen Siegbereich. Suchen Sie sich den Hecht. Vor 2 Jahren hatte ich mir mal Dia de Muertos gemerkt. Hat das Pferd sich den 2. Platz auch wieder zur Aufgabe gemacht?
Rennen 9: Auch in diesm ehemals 17-Pferde Rennen gibt es einen NIchtstarter: #8. In solchen rennen kommt es relativ häufig dazu, dass 2-3 Pferde mit den Staetrnummern 1-8 vorne sind. uch hier sind die Favors <9 - aber auch höhere Nummern finden dreimal Beachtung... Unser Freund mit den buschigen Augenbrauen soll es mal machen....

Sonnabend

4. Dez. 2021 - Mülheim mit dem vorletzten Gras-Termin 2021
So langsam haben die Ställe sich auf die SANDBAHN-Saison ein- oder auch umgestellt, aber auch die Pferde unter “Dampf” gehalten, die noch Form haben und an einem der beiden letzten Turf-Tage des Jahres, welches komplett unter dem Joch von Corona stand, für eine volle Futterkirppe zu sorgen. könnten.

Die Wetter werden vor allem mit leicht verlegenem Blick auf die 20.000€ welche dort auf dem Tisch des Rennvereines liegen schielen, wie die Besitzer der Teilnehmer am letzten Auktionsrennens des Jahres ein wenig auf die Ehrenpreise des Rennens im Glasschrank des Vereins. Wir werden uns ein wenig mit dem Auktionsrennen auseinandersetzen, die WGM hingegen wird versuchen in den Rennen 3, 4, 7 und 8 die zu erwartenden hohen Quoten abzu-räumen - Meine Tippvorschläge sind für alle Rennen hier abrufbar.

 Racebets.de - Grand Prix BBBAG Auktionsrennen, KAT C für 3jährige Pferde Start 13;23h
Ein Kommen und Gehen, so sieht es in der zweiten Reihe des Derby-Jahrgangs zum Saison-Ende aus. So spät im Jahr sieht man eher mehr Pferde mit Spätzünder mit neuerdings mehr Platzierungen als vor Monaten noch, nur ein Debutant, aber auch ein Absterger. Eine Derbyhoffnung landete im Zielrennen nur im Mittelfeld, andere entpuppen sich überraschend als Seriensieger. Was insbesondere auffällt ist, dass nur 8 Trainer ihre Schützlingen in den Führring schicken, nur sind mit nur einem Pferde vertreten. Fangen wir bei dem Trainer an, der mit 3 Pferden die meisten Pferde aufbietet und gehen über den Weg der Stallgefährten an die Frage, wer ist mutmaßlich besser als seine Kumpanen und erst dann an die Spekulation des Zieleinaufes. Dieser Trainer ist Henk Grewe, der gleichzeitig einen der beiden  Absteiger stellt.#12 Noble Vita ging nach dem Maidensieg in drei Listenrennen - bekanntlich KAT A- wo man beim dritten Start mit Platz II auch den für die Zucht wichtigen Meilenstein “black Type” holte, aber danach sowohl in Harburg, wie in Hannover in Auktionsrennen eher unterging. Es scheint so zu sein, dass es das “gemeinte” Pferde ist, denn Cadeddu scheint die Ehre zu haben, die stellvertretende #1 am Stall zu sein. #2 Augustinus hat zwar Maxim Pecheur im Sattel, aber die bessere Form hat ganz offensichtlich #3 Siluto mit zwei Siegen en suite... wohl der Aufsteiger der drei Pferde - die Wahl von Andre Best überrascht mich deshalb schon. Immerhin Sieger in dem Auktionsrennen in Hannover, der damit so manchen Gegner schon dort hat blaß aussehen lassen.  Immerhin: Siluto+Best: never change a winning Team.
Der Absteiger Nummer 2 ist Marcels Weiß  #4 Vallando, der nach dem Derby (Mittelfeld) sich auch gegen Ältere Pferde in der KAT A (Gruppe-Rennen) versuchte. In Hannover dann II hinter Siluto aber in Halle völlig von der Rolle. Einen anderen Weg ging das zweite Pferd des Trainers in diesem Rennen: #14 Aojana. Über zwei Ausgleich KAT D-Rennen gelang im 7. Rennen der zweite Sieg - Ausgleichrennen ist so etwas wie im Fußball der unteren Klasse: der Grandacker von Teutonio an der Kreuzkirche in Hamburg (dessen Grand immer noch in meinen Knien unter der Haut steckt*) wo man Härte und Kampfgeist, aber  keine Eleganz braucht. Es gibt so manches KAT A Pferd, welches genau diese Schule nach oben führte. Mein Geheimtipp- Mist, ist mir so rausgertuscht. Ein sehr ähnliches Bild macht #1 Atze, den Roland Dzubasz aufbietet. Sieger im Halleschen Auktionsrennen  der damals u.a. die heutiegen Gegner Leon, Vallando,American Flight und Ocean Diamond schlug.  Am Stall hatte man am Saisonanfang wohl von #10 Kurtmatheus eine bessere Meinung, die aber beim 2. Lebensstart im Münchener Gruppe 3 Rennen wohl verloren ging. Man holte dann auf wohl m.M.n. immer noch zu weiter Strecke den Maidensieg, heute sind es mindestens 700 Meter zu weit. Auf 1200 Meter wäre das weit mehr möglich. Damit sind wir bei Sascha Smrczek und #´5 Ocean Diamond. In Atzes Rennen im Mittelfeld, heute aber wieder kürzer, was Hoffnung zuläßt. Auf dem Papier stehen für den 2. SSm-Kandidaten #12 Miss Marbel mehr Platzierungen, aber das waren allesamt KAT E und F Rennen (Maidenrennen für 3j werden zwar KAT D bezeichnet - sind aber kaum KAT E wert). Kleines Plus sehe ich hier mit der Vermutung, dass man die Wartetaktik der Reiterin eher zutraut. Axel Kleinkorres wird ohne Zweifel eher mit #6 American Fly rechnen, als mit #8 Icamparo. Zwar war #6 7 Längen hinter Atze in Halle, hat a ber nun 3 Kilo Vorteil. #8  Icamparo traute man vermutlich eine Menge mehr zu, als sie später zeigte. Die Vorstellung in St:Cloud hat man nicht ernst genommen, aber das Gruppe 3 Rennen in Hoppegarten im Mai stellte klar: nicht gut. Im Juli dann 1/2 Länge hinter Pamelita bei 1 Kilo mehr als 2. - aber sonst keine Ansätze. Waldemar Hickst hat eben erwährete #15 Pamelita mit Aaroni Mackay gemeldt, aber schon über Icamparo gerechnet ist wenig Hoffnung vorhanden. Ob man dann mit einer Debütantin #11 Liora sich besser gerüstet fühlt? Immerhin Alex Pietsch im Sattel... in dieser Klasse? eher nee... Bleiben die beiden Trianer mit nur einem Pferd. Werner Glanz mit #7 Leon, ist ein sehr geschontes Pferd mit dem 4. Start (bei Racebets stehen die Formen 1. und 2. ... das ist OK, aber gilt nur für den 1992 geborenen LEON),Starker 3. Platrz hinter Atze, aber unerfahrener Reiter. UNd dann # 9 Keep  Running, HansA Blume ist der Trainer. mit einem 3. und 5. Platz aus Sieglosenrennen .... gewagt. Wer nicht wagt ,der nicht gewinnt? Aber wer zuviel riskiert verliert ZUVIEL: Mein Tipp: 3-4-14-13-12- E 9 .... meine Superzahl ?? 7!
 

Bremen, 13. November 2021
Ja, Bremen, weckt so manche Erinnerungen. An Jagdrennen, bei denen viele klangvolle Namen nahe am Schnaps mit hohem und höherem Gewicht das Rennen am Ende für sich entschieden. Auch an einen tragischen Zwischenfall, wo zwei reiterlose Pferde gegen die Rennrichtung frontal mit der Führung des Rennens im letzten Bogen vor Ziel in vollem Tempo zusammstiessen. An Reiter Hellyn, der genau hier - und gegen meine Anmerkung - seinen ersten Sieg in Deutschland erzielte. An meine Oma, die am Ende des Renntages dreifaches Geld in der Tasche hatte, weil sie mir 50 Pfennig “anvertraute” und sich nach den Sieg im Hauptrennen (Sportwelt war ausverkauft und ich hatte weder Tipps aufgeschrieben noch sonst ein Grundlage - Programmhefte waren nicht mal bunt und ohne Formen - und dennoch traf ich den Einlauf für 240:10) meinte, ich hätte alle anderen Wetten absichtlich nicht gewonnen.

Doch nun zum Renntag. 86 Pferde in 8 Rennen titelt “Deutscher Galopp”... die haben einfach Keinen der zählen kann...ich zähle nur 85...Interessant ist, dass insgesamt fünf Handicaps angeboten werden - die letzten vier als Rennen der Kategorie “E”. Zwei Ausgleich III und zwei Ausgleich IV ... wie geht das?Nun, wie haben in Deutschland nur vier Ausgleichklassen (Ausgleich I bis IV), die international gewendeten Bezeichnungen sind A (Alle Gruppe und [nicht nationale] Listenrennen) bis G bezeichnet mit dem Oberbegriff “Kategorie”. Hier in Deutschland verwenden wir KAT A bis F; für die Handicaps B bis F Also fünf Handicaps-Klassen, aber nur 4 Ausgleichsklassen. An deren Grenzen kann man also geschickt die Rennen “höherstufen”. Konkret ist das 5.(und 7.) Rennen als Agl. III für “.... GAG für 4j und ältere Pferde...” und das 6. Rennen als “... GAG +4 für 4j und ältere Pferde..”. Also 4 Kilo als Puffer.... zu den Rennen

1. Rennen: (Rennkarte)ein Aufgewichtsrennen für 4j und ältere sieglose Pferde der AKT E. Einesi der 9 Pferde ist  Debütant; was Sie nicht sehen können: die meisten Pferde haben eine negative Bilanz, also das, was ich ofrt als NN bezeichne. Deshalb darf man das betroffene Pferd, #8 Indian Hannieja nicht aus den Augen verlieren. Drei Pferden hat man irgendwann mal die Chance gegeben, in einem Handicap zu starten, was etwas mit Zutrauen zu tun hat. Bis in KAT D ist sowohl #6 Seeadler, wie auch #7 Royal LIps getestet worden, wobei Letzterer dort sogar mal Zweiter war. Seeadler hat als 2. in HH einmal 1.500€ und einmal als 4. 300€ verdient - je 2.000€ gabe es als 7. (Letzter, Vorletzter) in Auktionsrennen. Es spricht derzeit nichts dafür, dass eigenes Können vorhanden. Insofern richtet sich unser Augenmerk auf #2 Tuo Sogno die in der KAT F schon einige Ansätze gezeigt hat. Soweit betrachtet haben wir die Reihenfolge 7-2 knapp vor 6. Es bleiben nun Pferde nach, die maximal 5 Rennen bestritten haben. Mayne #1 hat in 5 Rennen zuletzt die Plätez 3-2-3 belegt - ein klarer Hinweis ohne Zweifel. Die besseren Gegner hatte #3 Summer Hill beim zweiten Start, wo der 3. Platz mit dem Gegner eher gleich zu setzen wäre. Ohne Ansatz blieb bislang #5 Komeo, #4 Impossiblecometrue war beim Debüt ohne Ausdruck und #9 Lilo Leuchtkugel beeindruckt allenfalls dem Namen nach. Wo das Duo ## 1-3 sich zu den vermeintlich besseren Duo #2-7 einordnet ist die zentrale Frage, dazu wäre Seeadler und Indian Hannieja die einzigen logischen Gegner. Meine Favoriten sind
Ashton Ashton,Gavin_211107M05c vor Panov Panov,Wladimir_211107 München_01c_210_Aff & MurzaMurzabayev,Bauyrshan 211107 München_06a

2. Rennen - 3j sieglose Pferde 12 Starter - 3 Debütanten
Ich erwähnte vorhin “NN”. Hier sind nur drei Pferde über NN - alle anderen haben negativen Trend oder sind erstmals am Start. Gute Chancen haben demzufolge #1 Icamparo mit 2/6 (2 Plätzen aus 6 Rennen) begann - noch unter Obhut von Wöhler die Laufbahn in St.Cloud gegen gute Gegner, konnte aber - wie auch nachdem in Hoppegartener G III Rennen - nicht überzeugen. Unter dem heutigen Trainer kam dann in einfachem Rennen Platz 2 heraus - was  dem aktuellem Leistungsvermögen entspricht, wie der 3. Platz im mit dem Rennen hier vergleichbar war. Dazwischen waren die Gegner stärker, wie z.B. im Auktionsrennen vor dem 3. Platz. Nur einmal war #6 Clementine am Start wo sie mit dem 2 Platz imponierte. Mit drei Auslandstarts begann #7 American Desire ihre Karriere, wobei der 2. Platz in Strasbourg mit den 5. Plätzen in Lyon und Wissembourg in Einklang zu bringen sind. Enttäuschend dann der Erstauftritt in Hannover, den sie aber mit einer zufriedenstellenden Leistung in Köln aber geraderückte. Einen Formansatz brachte beim Erstauftritt die von Wöhler herausgebrachte Stute Sarazena, #12. Das war sicherlich eine größere  Enttäuschung, zumal man in MD kaum Gegner hatte. Vielleicht brachte der Start aber Fortschritt. Nun auf der Suche nach weiteren Chancen, stößt man auf Granit. Sicherlich ist Trainer Potters hier ein guter Steigbügel für uns, denn er hat 3 Pferde am Start: die Debütanten #2 Baghira´s Fantasy und #8 Anjuli, sowie die geprüfte Northern Love, #10. Die bleib beim Debüt über 40 Längen hinter dem Sieger und auch beim 2. Start waren als 5. die 18 Längen zum Sieger hoffnungslos. Heute reitet das geprüfte Pferd Alex Pietsch, die anderen Beiden Pecheur und Cadeddu. Ist das ein Hinweis auf #2? Mir zu wenig, aber wo ist hier noch nicht Hopfen und Malz verloren? #4 Fast Boy von Trainer Amgermann zweimal Letzter; warum sollte er sich ein GAG mit dem 3. Start kaputtmachen. So oder ähnlich wird es alle gehen. Uns bleiben die drei Debütanten. Mein TIpp:
Panov Panov,Wladimir 211107 M_04b_210_Affvor Bojko Bojko,Jozef 210620 H_9a_red_210_Affund ByrneByrne,Sean_211107M5a_210_Aff
3. Rennen
4. Rennen.
Ein “Bumper” Rennen - oder auf deutsch: Ein Rennen übe lange Distanz, für Pferde die normalerweise über Hindernisse trainiert und in Rennen geprüft werden. Ich entsinne mich, dass Bremen kurz vor Toreschluß noch als Jagdrennen bezeichnete Hürdenrennen veranstalteten  - also ohne feste Sprünge. Hier ist man etwas ehrlicher. Das wohl interessanteste Pferd ist #1 Shrubland. 2017 begann das Pferd furios seine Laufbahn mit 3 Siegen und Platz 2+3 ging es in die Saison 2018 - wo es zum Stocken kam: 2., 6. und 4. ... das Pferd war schlicht erfaßt .... oder einfach nur “fertig”? Wurde 2018 von v.d.Recke im Auftrag gekauft und  im Juli in Bad Harzburg  im Flachrennen (!) für den Präsis des dortigen RVs Sieger. Es folgten noch drei Ausgleich IV Siege und in 2019 sogar noch einer und damit Aufstieg in KAT D - Agl III Rennen Doch damit war es dann auch wieder zu Ende. Man entsann sich an die Herkunft und gewann prompt in Wissembourg in HÜrdenrennen, folgend dann ein Hü-Rennen im Harz und war noch in Frankreich platziert. 2020 kam man weder auf der Flachen noch über Besen zurecht - was für dieses Jahr auch gilt. Der Besitz wurde bis dato mehrfach gewechselt. #2 Lauberhorn Rocket wurde 2020 importiert und lief in der Saison 20/21 auf Dortmunder Sand auf Platz 1-2-2 und wurde nach Pause vor wenigen Tagen 3. in Mons. Steht nach Rating klar über dem Feld mit 62 kg, Shrubland 48. Näher dran ist mit 56kg #3 Feuerblume, die in 2021 die ersten beiden Siege einfuhr, über Hindernisse immer ins Geld lief, .... wenn sie ins Ziel lief. Damit ist das Pferd wohl das sicherste Stellpferd hier - wenn auch wohl nicht der Sieger. #4 Goodwill gewann noch nie und hatte in den letzten 3 Jahren nur jeweils einen Versuch über Hürden gemacht. Die besten Platzierungen von #5 Onneck waren zwei 4. Plätze, einmal davon als Letzter. #8 Pop Rockstar gewann seine ersten beiden Lebensstarts 2019 über die Jagdbahn, gewann in Wissembourg über Hürden und war über Hürden in Honzrath wie auch in Nancy platziert. Das einzige Flachrennen in Deutschland endete auf Rang 3 17 Längen hinter dem Sieger ... viel ist das nicht. #7 Sweet Girl gibt hier ihr Debüt. Damit sind wir auch nicht viel schlauer in dem schwachen Rennen (wer erwartet mehr?) Mein Tipp:
Murza Murzabayev,Bauyrshan 211107 München_03a_210_Affvor Murfuni Unerkannt_210Aff+ PietschPietsch,Alexander_2020_210_Aff1
5. Rennen        6. Rennen        7. Rennen       8. Rennen

  Neustart 21.03.2019

 Lieber ins Schwarze treffen,
als ins Blaue wetten

    Die Multi-Falle.
 2 aus 4
Multi

Quinte
- 6-stellige Hoffnung

galo_kurz In der 2. Ausgabe des Jahres 2022 berichtet die BamS wieder so ein Unsinn. Dieses Mal zum Thema 2. BL.  Danach steigen mindestens 4 Zweit- ligsten in die 1. Liga auf. So drückt BamS es aus: Aufstiegswahrscheinlichkeit  90% StPauli, 60% D98, 50% HSV+S04, 25% FSH, 75%Werder, 10% JR, 20% Paderb =Aufstiegwahrscheinlickeit  410%. Real sind es 233%, da zwei (=200%) immer aufsteigen und nur jeder 3. Dritte (=33%) in der Relegitation die Oberhand hatte.

MEINE Meinungen
Bewertungen, Einschätzungen
(auf Beitrag klicke führt zum Artikel)
Dauerartikel



14. Juni 2022
Wenn die gleiche Quote ungleich ist
Das klingt ziemlich bekloppt - denken SIE ... und es ist bekloppt. Zumindest wenn Sie Ihre Wetten nicht in den Toto leiten, sondern als Buchmacherwette abgeben. Wenn Sie am Sonntag in Dortmund (Gras) oder Samstag in DD aus ihrer getroffenen Dreierwette (1/2€) auf 6.000€ hoffen, aber nur 1.250€ bekommen... nicht wundern: hier nachlesen...
02. Januar 2022
Schlechter Journalismus - eine Corona Folge? BamS veröffentlicht völlig unsachgemäß über das (die) höchstdotierte Galopprennen der Welt. Hier die Top X


15. November 2021 - Wettsystemanleitung
Fibel - Wettsysteme selbst gebaut. EIne Anleitung mit wenigen Worten (kann ich auch) und bunter Illustration die Transpiration durch Inspiraton ersetzt, so etwas wie ein Wimmelbuch der Zahlen.


22. Oktober 2021: hier erfahren Sie:
Erlaubnis? Warum Reiter mit weniger “Renngewicht” starten. Begriffe wie “Stutenerlaubnis” und “Erlaubnisreiter”


13. Oktober 2021:
Sind die Quoten in Frankreich unverhältnismäßig?
Die Geschichte von Mindestquoten und Wettsteuern.


03. Juni 2021:
3j Pferde im Ausgleich gegen Ältere
Kritisch, informativ - Prädikat besonders wertvoll. Lesedauer 15 Minuten - Beschäftigungsdauer : Lebenslang

 lesen Sie hier


Droht eine erneute GAG-Reform?
Garantiesumme für jeden Gewinner?
die 60 Kilo Briefmarke


27.04.21: China ist Schuld am der Wiederbelebung dieser Seite. Warum?


24.04.21:
Hat der franz. Quotenvirus den deutschen Toto erreicht? Mehr


24.04.21F-Tour + der Unterschied des typisch “Deutschen” Wetters zum F-Wetter  hier



Aktuelle Artikel
Vor 24.10.2020 M`heim (unter Mannheim)
Tipp 4erwette 17.10.20: 8-10-2-11-7/12
Nach Baden 13-09-20 was für ein Renntag
Vor Baden-Baden 12.09.2020
Vor Magdeburg 12.09.2020
Nach Baden-Baden 11.09.2020
Vor Baden-Baden 11.09.2020

Nach Baden-Baden 06.09.2020
Vor Baden-Baden 06.09.2020
Nach Baden-Baden 05092020
Vor  Baden-Baden 5. September 2020

Fehlerhafte Entscheidung Rennleitung: 30.08,2020 in Düsseldorfs 3. Rennen


² Kleine Anmerkung zu den Lesern von ”PWT”(siehe über dem grünen Text). Ich veröffentlichte dort, dass ich am Vatertag auf meiner Seite für 18 deutsche Rennen 9 (!!)  Sieger ansagte. Ein paar Leute - dem Sinn der Seite folgend - fanden es gut, dass ich das öffentlich veranstalte, doch kaum tat sich jemand auf, meine Seite als chaotisch zu bezeichnen (was hat das mit der Qualität der Texte/ Infos zu tun??), fanden sich Andere, die-  wie in Zeiten des Internets für MInderbemittelte üblich - in die gleiche Kerbe zu schlagen und behaupteten, dass ich keine Tipps veröffentliche - oder man die Tipps nicht findet , so chaotisch wie die Seite sei. Ich empfahl die Seite in Blindenschrift darzustellen und verabschiedete mich mit Hinweis aus diese Seite....also jeder darf....

>Besucherzaehler